16.08.2018

„Sport ohne Grenzen“

von  UTSG_FK

Die Handballabteilung der Usinger TSG nimmt die HSG Anspach/Usingen mit nach Grävenwiesbach zur zweiten Auflage von „Sport ohne Grenzen“

Am Samstag dem 11. August fand an der Wiesbachschule zum zweiten Mal die Veranstaltung „Sport ohne Grenzen“ statt. Bei schönstem Sonnenschein beteiligten sich die knapp 200 Kinder an verschiedensten Sportstationen, die über das gesamte Schulgelände verteilt waren.

Neben vielen anderen Sportarten, war auch der Handball durch die Usinger TSG in der Sporthalle vertreten. Hier hatten die Kinder die Möglichkeit einen Einblick in die Grundlagen des Handballs zu bekommen und sich an drei verschiedenen Stationen auszutoben. Neben einer Torwurfstation gab es einen  Dribbling Parcours und eine Zielübung an denen die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen konnten. Hierbei kam vor allem die Torwurfstation besonders gut bei den Kindern an und war immer gut besucht und unsere beiden Torhüter Thomas Koops und Florian Klee hatten dabei Schwerstarbeit zu leisten.  Eine Besonderheit war eine Weichbodenmatte, mit deren Hilfe war es  möglich, verschiedenste Sprungwurfvarianten auszuprobieren, ohne dabei das Risiko eingehen zu müssen sich zu verletzten.

Während der Veranstaltung waren Charlotte und Monique, Spielerinnen der weiblichen A-Jugend, der zukünftige FSJ-ler der UTSG Florian sowie unser Torwart Thomas Koops für die sportlichen und die beiden Vorständler Jochen Koops und Konrad Zorn der UTSG Abteilung Handball für die organisatorischen Aktivitäten verantwortlich.

Durch die Beteiligung in Grävenwiesbach erhofft sich die Handballabteilung der Usinger TSG  Kindern für den Handball in der HSG zu gewinnen und somit dem Problem des Nachwuchsmangels in Zukunft besser entgegenwirken zu können, Dass die Kinder aus insgesamt 18 verschiedenen Nationen stammten zeigt, dass die Grundidee der Veranstaltung: Integration durch Sport, voll aufgegangen ist und der Fortsetzung im kommenden Jahr somit nichts im Wege steht.



KontaktImpressum